Viele Offline-Shops wandern zu Zeiten von Corona ins Netz auch auf Amazon. Über die Dos und Don`’ts spricht Markus Pfänder am 14.04.2021.

So verkaufst du auf Amazon zu Zeiten von Corona

Corona zwingt viele Offline-Unternehmen und Unternehmer in den Online-Bereich. Dazu gehört für viele auch das Verkaufen auf Amazon. Doch was ist dabei zu beachten? Wie ist das Verkaufstool überhaupt aufgebaut?

Amazon verzeichnet in seinem Marktplatzgeschäft Jahr für Jahr beeindruckende Wachstumsraten. Der für Unternehmer offene Marktplatz hat den eigenen Handel Amazons mit Waren mittlerweile überholt. Gleichzeitig liest man aber auch Hiobsbotschaften über Unternehmer, deren Unternehmen durch eine Kontoschließung durch Amazon vor dem Aus steht. Daher stellt sich für Firmen die Frage: Sollte ich auf Amazon verkaufen? Und wenn ja, wie funktioniert das Verkaufen auf Amazon tatsächlich gewinnbringend für den Unternehmer?

Inhalt des Meetups: In diesem Vortrag zeigt Markus Pfänder die Möglichkeiten des Marktplatzes für Händler auf, spricht Chancen und Risiken an und liefert zudem noch spannende Insights aus Sicht aus fast einem Jahrzehnt als Amazon-Händler.

Ziele des Meetups: Kennenlernen der Möglichkeiten & Funktionen des Marktplatzes die für einen ersten Verkauf notwendig sind.

Markus Pfänder, unser Referent:

„E-Commerce ist mein Leidenschaft! Mit dieser Leidenschaft versuche ich andere für das Thema zu begeistern und die Chancen aufzuzeigen, die der E-Commerce in der heutigen Zeit bietet.“

Markus Pfänder ist Geschäftsführer der Lupudu GmbH mit Sitz in Gebsattel bei Rothenburg ob der Tauber. Die lupudu GmbH ist ein E-Commerce Unternehmen mit mehreren Online-Shops, das auch über Amazon seine Produkte verkauft. Neben dem Handel mit über 10.000 Produkten bietet die Lupudu GmbH auf 1.400 m² am Standort in Burgbernbeim auch Fulfillment-Dienstleistungen für andere Händler an und unterstützt diese mit ihrem Know How im als Dienstleister im Bereich E-Commerce.